Anzeige

Eklat bei der Welt: Matthias Matussek beschimpft Chefredakteur als „durchgeknallt“ und fliegt aus Konferenz

Matthias Matussek sorgte am Dienstag für einen Eklat bei der Redaktionskonferenz der Welt Foto: www.matthias-matussek.de

Der Streit um ein Facebook-Posting des Welt-Kolumnisten Matthias Matussek nach den Anschlägen von Paris ist am Dienstag eskaliert. In einer Redaktionskonferenz hat der 61-Jährige nach MEEDIA-Informationen Chefredakteur Jan-Eric Peters beschimpft und u.a. als „durchgeknallt“ bezeichnet. Matussek wurde von der Konferenz ausgeschlossen. Über weitere Maßnahmen will die Chefredaktion nun beraten.

Anzeige

Matussek benutzte demnach die gleiche Vokabel, mit der Peters am Wochenende dessen Facebook-Beitrag kritisiert hatte (MEEDIA berichtete). Bei der Konferenz soll auch Welt-Vize Ulf Poschardt zugegen gewesen sein. Der langjährige Spiegel-Autor und -Kulturchef Matussek hatte bei Facebook nach den Attentaten geschrieben „Ich schätze mal, der Terror von Paris wird auch unsere Debatten über offene Grenzen und eine Viertelmillion unregistrierter junger islamischer Männer im Lande in eine ganz neue frische Richtung bewegen..“ und sein Posting mit einem Smiley abgeschlossen.

Nach der Äußerung von Chefredakteur Peters, der sich im Namen der Welt klar von seinem Kolumnisten distanzierte, hatte Matussek den Smiley entfernt und in einem weiteren Facebook-Beitrag erklärt:

Jan-Eric Peters und Kai Diekmann: Nun hab ich das verdammten Smiley korrigiert, so 🙁 aber, diejenigen, die mich…

Posted by Matthias Matussek on Saturday, November 14, 2015

Einen Tag vor der Konferenz äußerte sich Matussek erneut zum Thema:

Irgendwie unlogisch: Welt-Vize Ulf Poschardt bedankt lauthals, also auf FB, bei den Kollegen Jan-Eric Peters und Kai…

Posted by Matthias Matussek on Monday, November 16, 2015

Unklar ist derzeit, ob Chefredakteur und Kolumnist noch eine Ebene für weitere Zusammenarbeit finden…

Update:
Axel Springer hat mittlerweile bekannt gegeben, dass sich die Welt-Gruppe unverzüglich von Matussek trennt.

Anzeige