Anzeige

Die ehemalige BR-Fernsehdirektorin Bettina Reitz

Anzeige

Man sollte die Kleinteiligkeit der Entscheidungen in einem Hörfunk- und TV-System wie der ARD nicht unterschätzen. Jeder agiert nach seinen Interessen, es gibt keine Gesamtstrategie

Anzeige