Anzeige

Digitaler Don Quijote: Til Schweigers mühsamer Kampf gegen den Facebook-Rassismus

Seit Til Schweiger die Verfasser ausländerfeindlicher Kommentare dazu aufgerufen hat, sich von seiner Facebook-Seite zu „verpissen“, wird die Seite des Schauspielers immer mehr zum Debattenportal über Flüchtlingspolitik. Schweiger kämpft dabei unermüdlich und mit deutlichen Worten gegen Rassismus – der sich jedoch nicht kleinkriegen lassen will.

Anzeige

Vor wenigen Wochen teilte Til Schweiger auf seiner Facebook-Seite einen Spendenaufruf für Flüchtlinge – und bekam dafür viel ausländerfeindliches Feeedback: „Über 90% sind Wirtschaftsflüchtlinge“, „In diesem Land sollte man sich zu erst ums eigene Volk kümmern“ oder „Sie sollten arbeiten um so Geld zu verdienen. Ich sehe jeden Syrer mit dem neuesten iPhone rumlaufen!“ hieß es dort zum Beispiel. Immer mehr wütende Kommentare sammelten sich, bis Til Schweiger in einem neuen Posting wetterte:

Oh Mann- ich habs befuerchtet!! Ihr seid zum Kotzen! Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!!!?????????

Posted by Til Schweiger on Samstag, 18. Juli 2015

„Verpisst“ haben sich die Flüchtlingsgegner freilich nicht. Im Gegenteil: Der Wutausbruch und Schweigers derbe Ausdrucksweise hat die Diskussion nur weiter verschärft. So hoffen zum Beispiel Facebook-Nutzer, dass es bald die „Gutmenschen trifft“, die „jeden hier reinholen“ oder betonen vehement, „Heimatliebe“ sei kein Verbrechen.

Und auch die Kritik an dem Schauspieler und Regisseur wird immer heftiger: Der „Nuschel-Schweiger“ solle zum Beispiel „dringend mal zu einem Sprachtherapeuten gehen, anstatt unbescholtene deutsche Bürger zu beleidigen“ oder lieber selber mal ein paar von „den Sozialschmarotzern“ aufnehmen. Auch werden zahlreiche Stimmen laut, man wolle seine Filme in Zukunft boykottieren.

Statt sich einschüchtern zu lassen, postet Til Schweiger unermüdlich weiter gegen Rassmismus und ruft zum Mitgefühl auf:

Mal was anderes: Ein DEUTSCHER Bub mit einer WEISSEN Katze… einer spanischen sogenannten Migrantenkatze….???

Posted by Til Schweiger on Montag, 20. Juli 2015

Ein paar Dinge die mir auf dem Herzen liegen… Zum Thema, Schauspielerei, Homosexualität, Flüchtlinge, #dontjudgechallenge usw.PS: Köln, Got to dance wurde abgesagt, so schnell kanns gehen ✌

Posted by Marco Manca on Samstag, 11. Juli 2015

Auch auf einzelne Kommentare reagiert Schweiger direkt:

imgo (1)

Til Schweiger ist vielleicht doch cooler, als gedacht.(via Rhetorische Perlen von AfD- und NPD-Anhängern)

Posted by Da kotzt das Texterherz on Donnerstag, 23. Juli 2015

imgo

Til Schweiger hat deutlich Position bezogen und wehrt sich im Kampf gegen rassistische Kommentare auf seiner Facebook-Seite. Zwar überwiegen unter den Postings die Kritiker der Hetz-Kommentare, doch Schweigers Aussagen haben den Trotz vieler Facebook-Rassisten erst recht gefüttert. Auch unter Beiträgen, die thematisch nichts mit Flüchtlingen zu tun haben, hagelt es Anfeindungen:

Oder wie Micky Beisenherz es formulierte: „Als hätte er ein Dixi-Klo namens Internet umgestoßen, lief die stinkende Brühe quer über seine Facebook-Seite.“

Anzeige