Anzeige

Welt-Redakteur Christian Meier bloggt über Medien-Innovation

Christian Meier bloggt für Die Welt über die Zukunft der Medien

Die Welt will sich vermehrt Gedanken über die Zukunft der Medien machen und lässt ihren Redakteur Christian Meier ab sofort in einem eigenen Blog in die Glaskugel gucken. Darüber hinaus soll der 43-Jährige auch mithilfe eines eigenen Newsletters über „Wissenswertes, Exklusives und Absurdes“ berichten.

Anzeige

Besonderes Augenmerk will Meier auf Innovationen im Journalismus legen und erklären, wer sie vorantreibt und was sie eigentlich bedeuten. Meier arbeitet seit 1999 als Medienjournalist, schrieb bereits für verschiedene Publikums- aber auch in leitenden Funktionen für Fachtitel wie den Kressreport oder auch MEEDIA, wo er bis Ende vergangenen Jahres der Chefredaktion angehörte.

Zum Start von „Medien morgen“ liefert Meier unter anderem ein Interview mit Henry Blodget, dem Gründer des US-Portals Business Insider, an dem Meiers Arbeitgeber Axel Springer seit Beginn des Jahres beteiligt ist. Mit Blodget sprach er über die Einführung der Instant Articles bei Facebook und lässt ihn erklären, weshalb die Medienwelt aus seiner Sicht heute demokratischer ist als früher.

Anzeige