Anzeige

Lädst du noch oder lebst du schon? Mit Ikea-Möbeln das Smartphone laden

Kabelgewirr im Wohnzimmer? Oder ist das Ladegerät für das Handy einfach nicht auffindbar? Damit soll bald Schluss sein – zumindest wenn es nach Ikea geht. Denn der schwedische Möbelkonzern will Tische und Lampen anbieten, die Smartphones und Tablets ohne Kabel aufladen können.

Anzeige

Dies verkündete das Unternehmen am Sonntag. Demnach werde Ikea in Zukunft Ladestationen direkt in ausgewählte Möbel einbauen, Smartphones und Tablets sollen so drahtlos aufgeladen werden. Es werde dann schon reichen, die Geräte einfach auf das Möbelstück zu legen. Zunächst werden Nacht- und Schreibtische sowie Lampen mit der neuen Technik ausgestattet, die Ladestation-Möbel stehen bereits am dem 15. April in Europa und Nordamerika zum Kauf bereit.

„Aus Untersuchungen und Besuchen bei den Menschen zu Hause wissen wir, dass sie Kabelsalat nicht mögen. Genauso wenig, wie leere Akkus, weil das richtige Ladegerät gerade nicht zu finden ist“, sagt Jeanette Skjelmose, Business Area Manager für Beleuchtung und kabelloses Laden. Ermöglicht wird das kabellose Aufladen durch die Technologie Qi des Wireless Power Consortium (WPC), bei der die Energie mit Hilfe von elektromagnetischer Induktion übertragen wird. Unterschiedlichste Smartphones und Tablets können so die selbe Ladestation nutzen, WPC zufolge unterstützen bereits über 80 Smartphones, von Samsung über Nokia bis Apple, den Qi-Standard. Da noch nicht alle Smartphone-Modelle über den Qi Standard verfügen, wird Ikea für viele Modelle zusätzlich Ladeschalen anbieten.

ikea 2

Die neue Kollektion wurde unter anderem von Designer David Wahl entworfen: „Wir haben clevere kabellose Lösungen entwickelt, damit uns der Anblick von vielen Kabeln erspart bleibt. Viele Geräte können gleichzeitig geladen werden, während dein Zuhause nach wie vor kabellos gut aussieht.“

Anzeige