„Deutscher Rap? Heilige Scheiße!“: Noel Gallagher nach Spex-Interview im Shitstorm

„Deutscher Rap? Sie wollen mich verarschen, oder?“ Mit diesen Worten entfesselte Noel Gallagher, einstiges Oasis-Mitglied, einen Shitstorm in der deutschen Hip-Hop-Community – noch bevor die aktuelle Ausgabe im Handel erhältlich ist.

Im Interview mit Spex-Chefredakteur Torsten Groß stellt die Britpop-Legende kurzerhand die Relevanz von deutschsprachigem Hip-Hop in Frage. „Wollen Sie ersthaft behaupten, es gäbe so etwas wie deutschen Rap?“, wird der Sänger zitiert. Und weiter: „Das ist mit Abstand das Absurdeste, was ich in den letzten Jahren gehört habe. Rap mit deutschen Texten? Heilige Scheiße!“

Eine Steilvorlage für deutsche Hip-Hop-Fans, die daraufhin einen Shitstorm auf der Facebook-Seite von Gallagher losließen. Nachdem Juice Passagen aus dem Gespräch vorab veröffentlichte, sammelte Spex.de wiederum die „schönsten“ Hate-Kommentare. Einige Nutzer werden in ihren Äußerungen recht explizit:

Bildschirmfoto 2015-02-06 um 14.57.03

Und verlieren nicht viele Worte:

Bildschirmfoto 2015-02-06 um 14.57.58

Aber es finden sich nicht nur Befürworter des deutschen Sprechgesangs:

Bildschirmfoto-2015-02-06-um-12.09.02

Auch am Freitagmittag will die Häme, mit der Fans deutscher Rapper die Facebookseite des Songschreibers überziehen, einfach nicht abreißen.

Ab dem 10. Februar ist die neue Ausgabe der Spex auch in der gedruckten Version erhältlich. Da wird sich der Britpopper noch eine ganze Weile auf Kritik einstellen müssen…