Partner von:
Anzeige

Nach Mediakraft-Ausstieg: ApeCrime wechseln zu TubeOne Networks

ApeCrime.jpg
ApeCrime wechseln zu TubeOne Networks

Vor wenigen Wochen verließ nach LeFloid und Simon Unge auch das Comedy-Trio ApeCrime das Multichannel Netzwerk Mediakraft. Am Dienstag bestätigte TubeOne Networks gegenüber Broadmark.de, dass die drei nun bei ihnen unter Vertrag stünden.

Anzeige

Im Gespräch mit dem Portal erklärte der CEO von TubeOne Networks, Jan Rode, dass der Kanal von ApeCrime technisch im System von TubeOne Networks sei und eine Vermarktungsvollmacht existiere. Zu dem Netzwerk gehören bereits YouTuber wie Simon Desue, DagiBee und DieAussenseiter.

Der Vertrag zwischen ApeCrime und Mediakraft ist Ende 2014 ausgelaufen, Christoph Krachten, Präsident von Mediakraft, kündigte außerdem an, wegen des des Weggangs gleich mehrerer Topstars Konsequenzen ziehen zu wollen. Mediakraft stand in den letzte Monaten zunehmend in der Kritik. Florian Mundt aka LeFloid und Simon Unge (“ungespielt”, “ungefilmt” beklagten eine nicht ausreichende Unterstützung durch das Netzwerk.

Anzeige

Der YouTube-Channel des Comedy-Trios ApeCrime hat über zwei Millionen Abonnenten, damit gehören sie zu den meistabonnierten YouTubern in Deutschland. TubeOne Networks wurde im März 2014 gegründet und die monatlichen Views liegen bei 175 Millionen. Die Stroer Media Group hat sich 2014 in das Netzwerk eingekauft.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia