Anzeige

Mit dem Stift gegen den Hass: Karikaturisten solidarisieren sich mit Charlie Hebdo-Opfern

Während die Suche nach den Tätern des Anschlags auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris weitergeht, solidarisieren sich über Twitter weltweit Karikaturisten mit den Opfern und ihren Angehörigen. Sie veröffentlichen ihre eigenen Karikaturen und beziehen damit deutlich Stellung zu den Morden an zehn Mitarbeitern der Redaktion und zwei Polizisten.

Anzeige

„I do not agree with what you have to say, but I’ll defend to the death your right to say it“ – soll der französische Autor Voltaire einmal gesagt haben. Künstler weltweit nehmen sich diesen Satz zu Herzen und veröffentlichen, anlässlich des Anschlags auf die Redaktion des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo, eigene Zeichnungen und Bilder. MEEDIA hat 26 davon zusammengetragen.

1. Lucille Clerc
http://instagram.com/p/xkgkBSKlWu/?utm_source=partner&utm_medium=embed&utm_campaign=photo

2. David Pope

3. Martin Vidberg

4. Jean Jullien

5. Ruben L. Oppenheimer

6. Boulet

7. Joep Bertrams

8. Plantu

9. Zep

10. Loïc Sécheresse

11. Nate Beeler

12. Tommy Dessine

13. Carlos Latuff

14. Magnus Shaw

15. Ann Telnaes

16. Tomi Ungerer

17. Nono

18. Francisco J. Olea

19. JM:o

20. Neelabh Banerjee

21. Bernardo Erlich

22. Nathan W. Pyle, Loryn Brantz, and Will Varner

23. Lectrr

24. Rob Tornoe

25. Jamesuary

26. Gado

Anzeige