Anzeige

Triumphaler Auftakt für den „Medicus“, schwache Zahlen für die „Arielle“-Premiere

"Der Medicus" mit Tom Payne (r.)

Jubel bei der ARD: Die Erstausstrahlung des Zweiteilers „Der Medicus“ begann am Montag extrem erfolgreich. 7,51 Mio. sahen zu – 22,6% des TV-Publikums. Und: Auch in den jungen Zielgruppen gewann der Film den Tag. Mies lief es hingegen für eine andere Premiere: „Arielle, die Meerjungfrau“ war nach 24 Jahren zum ersten Mal im Free-TV zu sehen, blieb bei RTL aber klar unter dem Soll.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Der Medicus“ ein Jahr nach der Kino-Premiere auch im TV ein Erfolg

Mit insgesamt mehr als 3,6 Mio. Kino-Besuchern war die Bestseller-Verfilmung „Der Medicus“ in Deutschland der dritterfolgreichste Film der vergangenen 12 Monate. Bereits zwölf Monate nach der Kino-Premiere gelang das nun auch im Free-TV: Der Koproduktionspartner ARD strahlt den Film als Zweiteiler aus – und lockte mit dem Auftakt 7,51 Mio. Leute an – grandiose 22,6%. Das reichte natürlich für den haushohen Tagessieg, die Nummer 2 der Prime Time, ZDF-Krimi „Stralsund“ blieb mit 4,06 Mio. Sehern weit dahinter. Auch in den beiden jungen Zielgruppen gewann „Der Medicus“ den Montag: mit 3,84 Mio. 14- bis 59-Jährigen (21,4%) und 2,15 Mio. 14- bis 49-Jährigen (18,5%). Am Vorabend sahen im Ersten 4,54 Mio. das verlegte, erste Springen der Vierschanzentournee – 20,2% und Platz 2 der Tages-Charts.

2. RTL chancenlos mit der „Arielle“-Premiere, neuer Tiefpunkt für die „Berlin Models“

Die zweite Free-TV-Premiere des Abends lief komplett anders. 24 Jahre nach der Kino-Premiere zeigte RTL zum ersten Mal Disneys „Ariell, die Meerjungfrau“ im frei empfangbaren Fernsehen. Die Zuschauerzahlen waren allerdings sehr überschaubar: Nur 2,15 Mio. sahen zu – miserable 6,5%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen (1,30 Mio. / 11,2%) und den für RTL noch wichtigeren 14- bis 59-Jährigen (1,55 Mio. / 8,7%) lief es nicht. Auch „Küss den Frosch“ (gesamt: 6,6%, 14-49: 11,4%) konnte den Abend im Anschluss nicht retten. Ebenfalls bitter für RTL: Die noch recht neue Daily Soap „Berlin Models“ fiel am Montag mit 270.000 14- bis 49-Jährigen und 5,3% auf einen neuen Tiefstwert. Bei den 14- bis 59-Jährigen reichte es sogar nur für 4,7%, im Gesamtpublikum für 3,9%.

3. ProSieben und Sat.1 mit Licht und Schatten

Richtig zufrieden können auch Sat.1 und ProSieben nicht mit dem Montagabend sein. So blieb Sat.1 mit „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ mit 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei 10,4% hängen – immerhin ein Marktanteil über den Sat.1-Normalwerten. „Jerry Cotton“ stürzte danach aber komplett ab: mit 500.000 14- bis 49-Jährigen auf 5,6%. ProSieben startete mit schwachen 7,9% und 6,8% für „Die Simpsons“ in die Prime Time, um 21.15 Uhr gab es auch nur 7,2% für „The Big Bang Theory“. Weitere Folgen der Serie steigerten sich danach aber über 10,0% über die 12%-Marke und nach 23 Uhr auf 13,5%, 15,3%, 14,2% und 15,2%.

4. „Trödeltrupp“ schlägt Vox-Serien, „Geissens“ erneut unter dem Soll

Geht es mit den „Geissens“ als TV-Sternchen allmählich zu Ende? Auch diesmal blieb die Doku-Soap klar unter dem RTL-II-Normalwerten, erzielte mit 660.000 14- bis 49-Jährigen nur einen unbefriedigenden Marktanteil von 5,9%. Deutlich besser lief es danach für den „Trödeltrupp“: 880.000 junge Zuschauer beförderten ihn in die Tages-Top-15 und auf 8,1%. „Die Kochprofis“ schlossen den Abend mit 8,8% ab. Vox kam mit „Arrow“ und „Grimm“ nur auf 6,7% und 5,4%, blieb damit ebenfalls klar unter dem Soll. Solide 5,8% erzielte kabel eins mit dem oft wiederholten „Demolition Man“: 660.000 14- bis 49-Jährige reichten dafür.

5. Sport1 erfolgreich mit Darts-WM, Zirkusfestival auch im SWR ein Hit

Gute Zahlen gab es am Montagabend bei Sport1. Die Übertragung der Darts-WM sahen ab 19.30 Uhr 270.000 14- bis 49-Jährige – tolle 2,6% für den Sender, dessen 12-Monats-Durchschnitt bei 0,8% liegt. Ebenfalls stark im jungen Publikum waren die „Medical Detectives“ von RTL Nitro: Mit 330.0000 14- bis 49-Jährigen erzielten sie um 21.55 Uhr 3,2%. Insgesamt war das stärkste Prime-Time-Programm abseits der acht großen TV-Kanäle erneut das „Internationale Zirkusfestival von Monte Carlo“. Die Show, die derzeit durch alle Dritten der ARD tingelt, sahen im SWR Fernsehen 1,18 Mio. Leute – tolle 3,6%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige