„Unsere Presse sind die Verräter“: „Heute Show“ legt Pegida-Demonstranten als Russia Today-Reporter rein

Wenn die Satire-Profis von der „heute show“ eines richtig gut können, dann ist es andere maximal dämlich aussehen zu lassen. Die AfD, die FDP, aber auch die Grünen können ein Klagelied davon singen. Jetzt nahm sich das Team um Oliver Welke die Pegida-Demonstrationen vor. Als Russia Today-Reporter verkleidet befragte Carsten van Ryssen die Demonstranten. Das Ergebnis könnte für Pegida peinlicher kaum sein.

Die Idee hinter der Aktion: Weil die Organisatoren im Internet dazu aufgerufen hatten, dass die Demo-Teilnehmer nicht mit den Medien sprechen sollten, dachte sich die „heute show“-Mannschaft einfach: „Es gibt nur noch einen Sender, der die Wahrheit sagt: Das ist Russia Today Deutsch“. Also steckte das ZDF Carsten Rissen in ein „glaubwürdiges und hochwertige Russenkostüm“ und schon sprachen die Pegida-Aktivisten mit dem Reporter. Denn, wie er erklärter einer der Demonstranten: „Die deutsch Presse ist nicht überwiegend frei. Aber Russia Today ist objektiv“.

PS:
Man beachte das lächerliche, selbstgebastelte RT Deutsch Mikro.