Partner von:
Anzeige

Robbie Williams wirbt für Kaffee zu James Bond – im “Auftrag des guten Geschmacks”

Robbie.jpg

Er schlüpft liebend gern in die Rolle des James Bond – daraus macht Sänger Robbie Williams kein Geheimnis. Bereits 1998 verkörperte er den Geheimagenten im Video zu seiner Single "Millenium". Für Café Royal, eine Kaffee-Marke der Schweizer Delica AG, durfte er es wieder tun – und ist ab sofort als Markenbotschaftler im "Auftrag des guten Geschmacks" unterwegs.

Anzeige

Der Spot wurde von der Kreativagentur Serviceplan Suisse realisiert. Launch der integrierten Kampagne war zu Beginn der Woche bei einem Event mit Robbie Williams in Paris.

Anzeige

Allerdings fragt man sich auch, ob Robbie nicht auch etwas den Georg Clooney für Arme gibt.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Was sich so alles “Kreativagentur” nennen darf. Ich finde Clooney für Arme trifft es sehr gut. Ein echter James Bond würde Bohnenkaffee trinken!

  2. Ihr Kommentar…ich wünsche mir Robbie schon seit 2001 als neuen Bond-er währe perfect für diese Rolle !!!-ich habe jetzt erst erfahren,daß er auch immer Bond sein wollte ! und das freut mich sehr !!!! ich hoffe das er ihn bald spielen darf ! es gibt,und gab nie einen geeigneteren Engländer für diese Rolle ! ROBBIE WILLIAMS IST DER PERFEKTE JAMES BOND !!!!!!!! Das weiss ich schon seit 15 Jahren !

  3. Das Video ist doch, bis auf die Jetski-Szene, gut gemacht. Da musste ich jedoch kurz laut lachen- hat so gar nichts von James Bond. Meinen Vorrednern gebe ich Recht: es wirkt nachgemacht und zwar doppelt: einmal James Bond kopieren und dann auch noch Clooney…naja.

  4. Generell gut gemacht, aber wohl etwas zu dramatisch für einen einfachen Kapselkaffee und die Parallele ist nicht zu übersehen. Die Jetski-Szene wirkt lächerlich, die hätten sie lieber weglassen sollen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia