Partner von:
Venezianische FreundschaftArte, 20.15 Uhr, Drama
Die Chinesin Shun Li arbeitet als Näherin in einer Textilfabrik in Rom. Sie arbeitet mehr als den Akkord, damit ihr achtjähriger Sohn bald nachkommen kann. Das entscheidet aber nicht ihr Bankkonto, sondern ihr Chef, ein Subunternehmer, der sich die Migrantinnen wie Arbeitssklavinnen hält. Eines Tages wird Shun Li in die venezianische Lagune versetzt, wo sie in einer von Chinesen betriebenen Osteria hinter der Bar steht. Mit ihren völlig unzureichenden Sprachkenntnissen versucht sie, den Anforderungen gerecht zu werden. Doch die Stammgäste, allesamt in die Jahre gekommene Männer aus dem Fischerdorf, nehmen sie nicht ernst. Nur Bepi, den alle scherzhaft den “Dichter” nennen, zeigt sich verständnisvoll. Shun Li erzählt ihm von dem “Fest des toten Dichters”, an dem in Erinnerung an einen chinesischen Dichter rote Laternen auf dem Wasser entzündet werden…

Venezianische Freundschaft
Arte, 20.15 Uhr, Drama

Die Chinesin Shun Li arbeitet als Näherin in einer Textilfabrik in Rom. Sie arbeitet mehr als den Akkord, damit ihr achtjähriger Sohn bald nachkommen kann. Das entscheidet aber nicht ihr Bankkonto, sondern ihr Chef, ein Subunternehmer, der sich die Migrantinnen wie Arbeitssklavinnen hält. Eines Tages wird Shun Li in die venezianische Lagune versetzt, wo sie in einer von Chinesen betriebenen Osteria hinter der Bar steht. Mit ihren völlig unzureichenden Sprachkenntnissen versucht sie, den Anforderungen gerecht zu werden. Doch die Stammgäste, allesamt in die Jahre gekommene Männer aus dem Fischerdorf, nehmen sie nicht ernst. Nur Bepi, den alle scherzhaft den "Dichter" nennen, zeigt sich verständnisvoll. Shun Li erzählt ihm von dem "Fest des toten Dichters", an dem in Erinnerung an einen chinesischen Dichter rote Laternen auf dem Wasser entzündet werden...

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia