Hysterie vs. Räson: Russell Howard vergleicht Ebola-Berichterstattung in den USA und England

Wie berichtet man angesichts einer Seuche, die in immer mehr Ländern auftritt? Der britische Comedian Russell Howard hat dazu die Ebola-Berichterstattung aus Großbritannien und den USA untersucht. Das Ergebnis ist einerseits lustig, andererseits erschreckend.