Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Hamburger Morgenpost titelt: “Das Internet zerstört unser Leben”

MoPo-1.jpg

Von wegen Boulevard und Hochkultur passen nicht zusammen: Den aktuellen Gegenbeweis liefert die Hamburger Morgenpost. Der hanseatische Bild-Konkurrent macht am heutigen Montag mit dem Gewinner des Friedenspreis des Deutschen Buchhandels auf. Zugegeben: der Aufmacher, der dabei herauskam, ist eher unterirdisch als kulturell wertvoll. Ganz undifferenziert stellt die Mopo fest: "Das Internet zerstört unser Leben!".

Anzeige

13Bildschirmfoto-2014-10-13-um-06.38.04
Bei solch einer – doch eher – steilen These ist es nicht weiter verwunderlich, dass die ersten Reaktionen nicht lange auf sich warten ließen. Via Twitter schrieb Thomas Knüwer: ” +++BREAKING: Die zerstört Hirnzellen!” Lars Fischer antwortete.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Da hat mal einer weiter gedacht als nur bis zur nächsten Festplatte. Wer noch selbst denkt ist da klar im Vorteil. Auch in der Mopo darf mal die Wahrheit stehen.
    😉

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia