Anzeige

„Hey, dicker, kleiner Mann!“ – Jürgen von der Lippe liest Hass-Kommentare

„Du konntest nicht mal die bescheuerte Schreinemakers befriedigen….Penner!“, liest Moderator und Entertainer Jürgen von der Lippe vor und bricht in herzhaftes Gelächter aus. Was bei Jimmy Kimmel und seinen „Mean Tweets“ funktioniert, sorgt auch in Deutschland für gute Unterhaltung. In dem neuen Web-Format „Disslike“ werden Prominente vor laufender Kamera mit fiesen Troll-Attacken konfrontiert. Neuestes Opfer: Jürgen von der Lippe.

Anzeige

Das Videoportal Hyberbole TV knallt deutschen Prominenten regelmäßig die fiesesten Online-Kommentare um die Ohren. Auch Jan Böhmermann und Gregor Gysi mussten sich schon dem Hass aus dem Netz stellen, jetzt ist Jürgen von der Lippe an der Reihe:

Hyperbole ist ein Teil des Forschungsprojekts „Grundversorgung 2.0“ des Inkubators der Leuphana Universtität Lüneburg.

Anzeige