Anzeige

Antonia Rados im Interview mit dem Sonntag-EXPRESS

Anzeige

Als ich 1980 erstmals nach Afghanistan fuhr, gab es noch Telex, ich hatte manchmal eine Woche lang keine Kommunikation mit meiner Redaktion, und es ging trotzdem. Jetzt hat die digitale Revolution den Zeitdruck riesengroß gemacht. Internet, Facebook, Handy, die 24-Stunden-Nachrichtensender überall auf der Welt – das hat die Nachrichtenwelt wirklich extrem verändert

Anzeige