Anzeige

Der Medienwissenschaftler Hans-Jürgen Bucher im Gespräch mit Deutschlandradio Kultur

Anzeige

Ich glaube (…), dass wir es eigentlich mit zwei völlig unterschiedlichen Kulturtechniken zu tun haben, wenn wir Print und Online vergleichen. Die Meinung war ja lange Zeit die, Online ist so etwas wie ein zusätzlicher Verbreitungskanal für die Texte, die sowieso für die Zeitung schon geschrieben waren

Anzeige