Wie Bild-Chef Diekmann bei Bild zum „Verlierer des Tages“ wurde

Seltener Anblick: Bild-Chefredakteur Kai Diekmann hat es in der Samstagsausgabe der Bild-Zeitung selbst in die Rubrik „Verlierer des Tages“ geschafft. Grund ist laut der Redaktion sein Zweierlei-Maß-Messen, was Social-Web-Aktivitäten betrifft. Diekmann „drohte“ via Twitter umgehend mit Konsequenzen …

Bild hatte am Freitag EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) zum Verlierer des Tages gemacht, weil dieser seine private Twitter- und Facebook-Seite für den Europa-Wahlkampf „missbrauche“. Nun ist Bild-Chef-Diekmann selbst eifriger Twitterer und Facebooker und schreckt im Social Web auch nicht davor zurück, eifrig die Werbetrommel für seine Zeitung zu rühren. In dem „Verlierer“-Text heißt es darum: „Die Redaktion meint: Zweierlei Maß!“

Diekmann griff den ungewöhnlichen Auftritt im eigenen Blatt natürlich sofort bei Twitter auf. Dass er tatsächlich nichts davon wusste – kaum zu glauben. Lustig ist die Aktion trotzdem …