Anzeige

Nach miesen Quoten: ProSieben streicht „Sleepy Hollow“

US-Mysteryserie "Sleepy Hollow"

Eine kurze deutsche TV-Karriere: „Sleepy Hollow“ sorgt bei ProSieben für eine Quotenmisere – und wird jetzt mit sofortiger Wirkung aus dem Programm genommen.

Anzeige

Nach nur vier ausgestrahlten Folgen stellt ProSieben die US-amerikanische Mysterie-Serie „Sleepy Hollow“ ein. Am 5. Februar startete die Serienhoffnung mit passabler Quote von knapp elf Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die Entscheidung des Senders ist nicht überraschend: in der vergangenen Woche brach die Quote auf 6,3 Prozent ein.

Der Sendeplatz, mittwochs um 22.15 Uhr, wird von kommender Woche an mit Comedy belegt: ProSieben beginnt mit der Wiederholung der ersten Staffel von „Suburgatory“. Ob und wo „Sleepy Hollow“ fortan im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird, bleibt offen.

Anzeige