Expedit-Shitstorm: Nutzer vermöbeln Ikea grundlos im Web

Bei Vinyl hört der Spaß auf: Wie heilig deutschen Musikfans ihre Schallplatten sind, das hat Ikea jetzt am eigenen Leib erfahren. Die Nachricht von der Abschaffung Expedits aus dem Sortiment des schwedischen Möbelriesen schlug ein wie eine Bombe. Dabei steht der Nachfolger schon bereit.

„Wir aktualisieren immer mal wieder unser Sortiment, weil wir es verbessern wollen.“ So begründet Ikea auf seiner Facebook-Seite das Aus für Expedit – neben dem Regal Billy wohl eines der populärsten Ikea-Möbel. Womit der Möbelgigant wohl nicht gerechnet hätte, war der Sturm der Entrüstung, mit dem Nutzer gegen das Expedit-Aus rebellierten. Innerhalb weniger Stunden gründeten Liebhaber die Facebook-Seite “Rettet das Ikea Expedit Regal“, der mittlerweile schon rund 12.000 Menschen folgen. Ikea selbst sah sich mit reichlich Kritik konfrontiert: “Kein Expedit = kein Ikea”, schreibt ein Nutzer. “Ihr tötet ein Kultobjekt”, erklärt ein anderer.

Rettet das Ikea Expedit Regal

Dabei hätten sich die empörten Expedit-Anhänger den Schnellschuss-Shitstorm sparen können: Denn der Nachfolger steht schon in den Startlöchern und hört auf den Namen Kallax. Das neue Regalsystem verfügt über dieselben Innenmaße wie Expedit. Heißt: Platten passen hier genauso gut rein. Außerdem soll das neue Regal stabiler und in mehr Farben erhältlich sein. Und sogar günstiger ist der Nachfolger: Ein Kallax mit acht Ablageflächen kostet 49 Euro, die Expeditversion 59 Euro.

kallax

Dass sich Nutzer derart über eine Einstellung eines Möbelstücks aufregen, damit hat Ikea wohl nicht gerechnet. Und dennoch zahlt sich der Shitstorm für den Möbelkonzern aus. Schließlich ist der vermeintliche Shitstorm genau genommen eine Liebesbekundung an ein Möbelstück, die vielen Bilder von Inneneinrichtungen mit Expedit die denkbar beste, weil authentistsche Werbung für den Möbelbauer. Auf Facebook informiert Ikea, zwar noch ohne Bilder, über den Nachfolger und versucht, die aufgebrachten Nutzer zu beruhigen. Die Schweden nehmen’s sogar mit Humor und posteten ein schwarzes Bild auf der Facebook-Seite mit der Unterschrift: “Total doof, wir haben gerade mal Kallax draußen aufgebaut. Sieht genauso aus wie Expedit.“

De:bug veröffentlichte nun sogar die Maße des Nachfolgers im Web. 77 x 77 cm / 77 x 147 cm / 147 x 147 cm / 42 x 147 cm. Angeblich erhältlich in den Farben Weiß, Schwarzbraun, Birkeneffekt, Hellrosa, Hellgrün, Hochglanzrot und Hochglanztürkis.