„Wählt politisch unkorrekt“: ZDF zieht in den Wahlkampf

Die Partei „Zukunft durch Fernsehen“ – kurz ZDF – eröffnet den Wahlkampf. Mit ihrem Slogan „Wählt politisch unkorrekt“ geht sie auf Stimmenfang. Hinter der fiktiven Partei verbergen sich die Protagonisten der ZDF Satire Formate „Heute-Show“, „Pelzig hält sich“ und „Neues aus der Anstalt“. Im Web und auf Plakaten rühren sie ab sofort die Werbetrommel für ihre „Partei“.

Die Partei „Zukunft durch Fernsehen“ – kurz ZDF – eröffnet den Wahlkampf. Mit ihrem Slogan „Wählt politisch unkorrekt“ geht sie auf Stimmenfang. Hinter der fiktiven Partei verbergen sich die Protagonisten der ZDF Satire Formate „Heute-Show“, „Pelzig hält sich“ und „Neues aus der Anstalt“. Im Web und auf Plakaten rühren sie ab sofort die Werbetrommel für ihre „Partei“.
Ihre Parolen sind dabei unter anderem: „Bildung wird überbewertet“ und ganz anstaltsmäßig „Mehr Bürokratie wagen“. Das Wahlvideo der ZDF-Stars zeigt: Die Kanzlerin muss sich im Wahljahr wohlmöglich doch noch mit einer schlagkräftigen Opposition auseinandersetzen:
###YOUTUBEVIDEO###