Partner von:
Anzeige

Apple hat Ärger mit EU-Kommissarin

Täuscht Apple seine Kunden? "Es scheint, dass Apple-Verkäufer es versäumten, den Verbrauchern klare, wahrheitsgemäße und vollständige Informationen über die ihnen nach EU-Recht zustehende gesetzliche Garantie zu geben", zitiert der Spiegel aus einem Brief der zuständigen EU-Justizkommissarin Viviane Reding an die Verbraucherschutzminister aller 27 EU-Mitgliedsstaaten.

Anzeige

Der Technologie-Konzern soll prominent für seine eigene kommerzielle Gewährleistung geworben, es aber versäumt haben darauf hinzuweisen, dass die Verbraucher nach EU-Recht einen automatischen und kostenlosen Anspruch auf eine zweijährige Garantie hätten, heißt es weiter in dem Schreiben. Deshalb verhängten die italienischen Behörden bereits im Dezember vergangenen Jahres eine 900.000 Euro-Geldbuße.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia