Partner von:
Anzeige

Radio-Moderatorin nach Nazi-Spruch entlassen

Wegen eines Nazi-Zitats hat eine Münchener Radiomoderatorin ihren Job verloren. Die Mitarbeiterin des Privatsenders Gong 96,3 hatte in Zusammenhang mit Hörern, die Samstags arbeiten müssen, das Zitat „Arbeit macht frei“ verwandt. Dieser Satz steht über dem Tor zum Konzentrationslager Auschwitz. Die Staatsanwaltschaft München hat deshalb bereits ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet.

Anzeige

Neben der Moderatorin wurde auch ihre 19-jähirge Assistentin entlassen. Sie hatte empörte Zuhörer mit dem Satz „Nehmen Sie es doch einfach mit Humor“ versucht zu beruhigen. „Die Moderatorin hat sich in diesem Moment wohl überhaupt nichts dabei gedacht“, zitiert Focus Online Gong-Geschäftsführer Georg Dingler. „Die Äußerung war raus, es war nichts mehr zu retten.“

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia