Anzeige

Das „Tagesschau“-Quiz startet im Mittelmaß

„Schlau wie die Tagesschau“ soll es sein, das zweiteilige Quiz zum 60. Geburtstag der ARD-Nachrichtensendung. Doch die Premiere hat am Donnerstag nur ein recht begrenztes Publikum interessiert. 3,86 Mio. sahen zu – mittelmäßige 12,9%. Im jungen Publikum sah es nicht anders aus. Den Tagessieg holte sich die ARD dennoch – mit der 20-Uhr-„Tagesschau“. Im jungen Publikum siegte hingegen „Cobra 11“ vor der Europa-League-Konferenz bei kabel eins.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,05 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für „Alarm für Cobra 11“ – ein ordentlicher Marktanteil von 18,6% und die einzige Donnerstags-Zuschauerzahl mit einer 2 vor dem Komma. Direkt dahinter folgt die 2. Halbzeit der Europa-League-Konferenz, mit der sich kabel eins wahrscheinlich für Jahre aus dem Fußball verabschiedete. 1,99 Mio. sahen zu – ein für den Sender herausragender Marktanteil von 16,6%. Durchgang 1 sahen vorher schon 1,55 Mio. (12,6%). Selbst RTL hatte gegen den Fußball ab 21.15 Uhr das Nachsehen: „Bones“ wollten nur 1,49 Mio. (12,6%) sehen, „CSI“ nur 1,28 Mio. (11,1%), um 23.10 Uhr nach dem Fußball 1,33 Mio. (16,4%).

„Germany’s next Topmodel“ bleibt weiterhin unter den Zahlen der vergangenen Jahre, konnte sich mit 1,70 Mio. und 14,6% aber immerhin beim Marktanteil ein wenig gegenüber der Vorwoche verbessern. „red!“ sahen danach noch 1,30 Mio. (12,2%). Das ARD-Quiz „Schlau wie die Tagesschau“ kam unterdessen nicht annähernd an die starken Privatsender heran. Nur 0,68 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – unbefriedigende 5,8%. Dabei war die 20-Uhr-„Tagesschau“ vorher durchaus erfolgreich – mit 0,95 Mio. und 10,3%. Im ZDF blieb der Film „Engel der Gerechtigkeit“ mit 0,62 Mio. und 5,3% sogar noch hinter der ARD-Show. Zufrieden kann auch Sat.1 nicht sein: „Criminal Minds“ kam um 20.15 Uhr auf 0,90 Mio. und 8,2%, um 21.10 Uhr auf 0,96 Mio. und 7,8%

In der zweiten Privat-TV-Liga kamen Vox und RTL II erwartungsgemäß nicht an die Fußball-Zahlen des Konkurrenten kabel eins heran, zufrieden können die beiden dennoch sein. So entschieden sich 1,10 Mio. (9,6%) für den Vox-Film „Der Herr der Ringe – Die zwei Türme“, RTL IIs „Frauentausch“ lief bei 0,97 Mio. (8,0%). „Die Kochprofis“ landeten vorher hingegen nur im Mittelmaß – mit 0,62 Mio. und 5,7%. Erwähnenswert ist noch das „Osterspecial“ von „Upps! Die Pannenshow“ bei Super RTL: mit 0,45 Mio. und 3,8% sprang es um 20.15 Uhr deutlich über die Sender-Normalwerte. Ähnliches gelang dem „Tatort“ im WDR Fernsehen – mit 0,40 Mio. und 3,4%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt erreichte kabel eins mit der zweiten Europa-League-Halbzeit den zweiten Platz. Geschlagen wurde der Fußball nur von der 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten, die 4,78 Mio. (17,8%) einschalteten. Die Konferenz mit Schalke und Hannover 96 folgt dahinter: 4,44 Mio. hievten den kabel-eins-Marktanteil auf 15,9%. Halbzeit 1 sahen davor schon 3,79 Mio. (11,9%). Über die 4-Mio.-Marke kam ansonsten nur noch „Alarm für Cobra 11“ mit 4,10 Mio. und 13,6%, Frank Plasbergs Quiz „Schlau wie die Tagesschau“ erreichte mit 3,86 Mio. nur Platz 4 und mittelmäßige 12,9%.

Der ZDF-Film „Engel der Gerechtigkeit“ landete auch hier noch dahinter: 3,75 Mio. entsprachen 12,2%. Dahinter folgt in der Prime Time „Germany’s next Topmodel“ mit 2,48 Mio. Zuschauern, die Sat.1-Serie „Criminal Minds“ kam um 21.150 Uhr auf 2,22 Mio. Seher. Noch ein Stück weiter hinten folgt der Vox-Klassiker „Der Herr der Ringe – Die zwei Türme“ mit 1,60 Mio., für den „Frauentausch“ entschieden sich bei RTL II 1,41 Mio. Die Mio.-Marke ließen zudem u.a. noch das WDR Fernsehen mit einem alten „Tatort“ (1,28 Mio.) und das NDR Fernsehen mit zwei Folgen „mare TV“ (1,22 Mio.) hinter sich.

Anzeige