Anzeige

9,05 Mio. sehen spannenden BR-„Tatort“

Der äußerst spannende und gute „Tatort“ aus München war am Sonntag der unangefochtene Quotenhit im Gesamtpublikum. 9,05 Mio. Krimifans waren ab 20.15 Uhr dabei – der beste BR-„Tatort“-Wert seit über einem Jahr. Dahinter folgen mit Abstand die 20-Uhr-„Tagesschau“ und der ZDF-Film „Katie Fforde: Leuchtturm mit Aussicht“. Bei den 14- bis 49-Jährigen musste sich der ARD-Krimi hingegen knapp geschlagen geben – ProSiebens „Slumdog Millionär“ gewann hier mit 3,16 Mio. zu 3,05 Mio.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Mit den 3,16 Mio. jungen Zuschauern erzielte der Oscar-Gewinner „Slumdog Millionär“ bei seiner Free-TV-Premiere ein paar Stunden vor der diesjährigen Oscar-Verleihung starke 20,5%. Auch der folgende Film „No Country for Old Men“ war ein Erfolg: 1,19 Mio. reichten ab 22.45 Uhr für 20,1%. Auch die Oscars kamen in der tiefen Nacht auf über 20%, allerdings liegen hier noch nicht die kompletten Zahlen vor, da der Quotentag jeweils nur bis 3 Uhr nachts geht. Schärfster Konkurrent war bei den 14- bis 49-Jährigen der Gesamtsieger „Tatort“: Mit 3,05 Mio. musste er sich nur knapp dem ProSieben-Film geschlagen geben, erreichte 18,4%. Im Gegensatz zu ProSieben ging es hier nach dem Film aber abwärts: Für „Günther Jauch“ interessierten sich nur 0,91 Mio. (solide 6,8%).

Mies lief der Abend für RTL. Nur 1,77 Mio. 14- bis 49-Jährige wollten „Alvin und die Chipmunks 2“ sehen – erbärmliche 10,8% für den Kinderfilm. „Spiegel TV“ litt im Anschluss darunter, kam mit 1,07 Mio. nur auf 8,2%. Erfolgreicher war Sat.1: „Navy CIS“ und „The Mentalist“ behaupteten sich gegen die Film-Konkurrenz mit guten Werten von 2,24 Mio. und 13,6%, bzw. 2,29 Mio. und 14,6%. „Hawaii Five-O“ holte sich nach 22 Uhr mit 1,60 Mio. ähnliche 14,3%. Das ZDF punktete vor allem am Vorabend – mit „Terra X“ und Werten von 1,11 Mio. und 8,9%. „Katie Fforde: Leuchtturm mit Aussicht“ blieb danach mit 0,96 Mio. und 5,8% unter dem Soll.

In der zweiten Privat-TV-Liga war „Das perfekte Promi Dinner“ von Vox die Nummer 1: 1,25 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der Reihe ordentliche 8,2%. Am Vorabend waren auch „Die Küchenchefs“ ein Hit: mit 1,10 Mio. und 8,9%. RTL II blieb mit „Miami Vice“ und Werten von 0,91 Mio. und 5,9% leicht über den Sendernormalwerten, kabel eins kam mit „Two and a Half Men“ hingegen nicht über Werte von 3,5% bis 5,0% hinaus. Erwartungsgemäß sehr erfolgreich war Sky mit der Bundesliga: Die beiden Spitzenspiele kamen auf Zahlen von 0,61 Mio. (Bayern München vs. Schalke / 7,8%) bzw. 0,52 Mio. (Dortmund vs. Hannover / 5,3%).

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann der „Tatort“ unangefochten den Tag. Gegen die 9,05 Mio. Krimifans (23,5%) kam niemand an. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ sahen im Ersten 7,17 Mio., der ZDF-Film „Katie Fforde: Leuchtturm mit Aussicht“ erreichte 6,02 Mio. und 15,6%. „Günther Jauch“ interessierte nach dem „Tatort“ noch 4,26 Mio. (14,3%), er verlor also mehr als die Hälfte des Krimi-Publikums. Stärkstes Programm der Privatsender war „RTL aktuell“ mit genau 5,00 Mio. Sehern, „Alvin und die Chipmunks 2“ war hingegen auch hier mit 2,74 Mio. und 7,2% ein großer Flop.

Einen Platz in der Tages-Top-Ten erkämpfte sich hingegen ProSiebens „Slumdog Millionär“: 4,16 Mio. (11,8%) sahen den Film. Sat.1 landete mit „Navy CIS“ (3,83 Mio. / 9,9%) und „The Mentalist“ (3,82 Mio. / 10,7%) direkt dahinter. „Das perfekte Promi Dinner“ von Vox erreichte genau 2,00 Mio. Leute und 5,7%,  RTL II kam mit „Miami Vice“ auf 1,33 Mio. und kabel eins mit „Two and a Half Men“ nur auf bis zu 0,95 Mio. Gleich zweimal die Mio.-Marke geknackt hat Sky am Sonntag: Das Match zwischen dem FC Bayern und Schalke sahen zunächst 1,32 Mio. Fans (6,8%), das zwischen Dortmund und Hannover danach noch 1,09 Mio. (4,3%).

Anzeige