Anzeige

„Bella Block“ siegt souverän gegen „DSDS“

Die neueste Folge der ZDF-Krimireihe „Bella Block“ hat das samstägliche Quotenrennen der 20.15-Uhr-Programme klar für sich entschieden. 6,39 Mio. bescherten dem Film starke 19,8%, „DSDS“ kam dahinter mit 5,35 Mio.auf 16,7%. Das RTL-Casting gewann dafür im jungen Publikum – mit 3,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen und damit mehr als doppelt so vielen wie beim schärfsten 20.15-Uhr-Konkurrenten „Das fünfte Element“, der bei ProSieben 1,51 Mio. junge Zuschauer anlockte.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Gegen die 3,17 Mio. „DSDS“-Fans (Marktanteil: 26,3%) kam niemand an. Längst nicht so gut lief es im Anschluss hingegen für „Die Kaya Show“, die nur bedingt vom starken Vorprogramm profitierte und mit 1,91 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur allenfalls solide 17,4% einfuhr. Gegen ProSieben und Sat.1 gewann aber auch die Comedy-Show, denn dort herrschte das Mittelmaß. So erzielte ProSieben mit „Das fünfte Element“ zwar ordentliche Werte von 1,51 Mio. und 12,7%, doch „16 Blocks“ rutschte danach mit 0,91 Mio. auf etwas unbefriedigende 11,2%. Auch der Sat.1-Animationsfilm „Bolt“ konnte nicht überzeugen, blieb mit 1,30 Mio. bei 10,7% hängen.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen lief das erfolgreichste Programm nicht um 20.15 Uhr, sondern davor. 1,65 Mio. 14- bis 49-Jährige (15,9%) sahen die 20-Uhr-„Tagesschau“ im Ersten, 1,54 Mio, (17,5%) davor die Bundesliga-„Sportschau“. Die Karnevalsshow „Bütt an Bord“ versagte um 20.15 Uhr im jungen Publikum hingegen komplett: mit nur 0,23 Mio. jungen Zuschauern und 2,0%. Besser lief es da für „Bella Block“ im ZDF: Der ziemlich altmodische Krimi lockte immerhin 1,23 Mio. an – für ZDF-Verhältnisse gute 10,2%. „Kommissar Stolberg“ erreichte danach noch 1,02 Mio. und 8,5%, „das aktuelle sportstudio“ um 23 Uhr sogar 1,02 Mio. und 11,8%.

In der zweiten Privat-TV-Liga gewann Vox mit dem Klassiker „Zurück in die Zukunft“: 1,04 Mio. wollten die wiederholte Wiederholung des Films diesmal sehen – gute 8,7%. „Die Samstags-Dokumentation“ kam danach auf 0,73 Mio. und 8,4%. RTL II blieb mit „Law & Order: New York“ hingegen ganz schwach: 0,36 Mio. entsprachen nur 3,1%. „Flashpoint“ war danach mit 2,9% bis 4,4% auch nicht erfolgreicher. Besser erging es kabel eins – vor allem nach 22 Uhr: 1,02 Mio. sahen dort „Navy CIS“ – ein toller Marktanteil von 9,3%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann wie erwähnt „Bella Block“, allerdings nur die 20.15-Uhr-Wertung. Denn: Die 20-Uhr-„Tagesschau“ im Ersten sahen mit 6,81 Mio. (23,4%) noch ein paar mehr als den ZDF-Krimi. Der folgt mit 6,39 Mio. und 19,8% dahinter – vor der Bundesliga-„Sportschau“ mit 5,48 Mio. und „Deutschland sucht den Superstar“ mit 5,35 Mio. Eine Enttäuschung war die ARD-Karnevalsshow „Bütt an Bord“: Nur 3,56 Mio. sahen sie – ein unbefriedigender Marktanteil von 11,4%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich Sat.1-Animationsfilm „Bolt“ durch: die 2,24 Mio. Zuschauer und der Marktanteil von 7,0% sind allerdings keine glücklich machenden Zahlen. „Das fünfte Element“ sahen bei ProSieben unterdessen 2,02 Mio., die kabel-eins-Serie  „Navy CIS“ um 22.20 Uhr 1,81 Mio., den Vox-Film „Zurück in die Zukunft“ 1,43 Mio. und RTL IIs „Flashpoint“ zu später Stunde als stärkstes Programm des Tages 0,84 Mio. 

Anzeige