Anzeige

Leipzig-„Tatort“ holt neuen Zuschauerrekord

Starke Zahlen für den neuesten „Tatort“ des MDR: 9,45 Mio. sahen am Sonntag den Fall „Todesbilder“ – ein neuer Rekord für die Ermittler Saalfeld und Keppler und ein toller Marktanteil von 25,1%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der ARD-Krimi mit 3,24 Mio. und 21,0% bärenstark, den Tagessieg holte sich hier aber RTLs „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ mit 3,54 Mio. und 31,2%. Miserabel starteten bei RTL hingegen die neuen Folgen der Kuppel-Soap „Einsam unter Palmen“.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Mit den 3,54 Mio. jungen Zuschauern verlor die Dschungelshow leicht gegenüber dem Samstag, auch der Marktanteil lag mit 31,2% unter den 34,1% des Vortages. Den Sieg holte sich die Reihe trotzdem – vor dem „Tatort“ des Ersten, der mit 3,24 Mio. 14- bis 49-Jährigen stärkstes 20.15-Uhr-Programm im jungen Publikum war. Er schlug damit RTL, ProSieben und Sat.1 um Längen. So enttäuschte RTLs „Chuck und Larry – Wie Feuer und Flamme“ mit 2,39 Mio. jungen Zuschauern und 15,9% etwas, ProSieben landete mit „Unbeugsam – Defiance“ und 1,68 Mio. bzw. 11,7% nur im Mittelmaß, ähnlich wie die Sat.1-Serien „Navy CIS“ (1,60 Mio. / 10,5%) und „The Mentalist“ (1,53 Mio. / 10,3%).

Noch deutlicher als „Chuck und Larry“ landete der Staffel-Auftakt von „Einsam unter Palmen“ unter dem RTL-Normalniveau. Nur 1,66 Mio. sahen die Kuppel-Soap ab 19.05 Uhr – ein unbefriedigender Marktanteil von 14,0%. Bei ProSieben überzeugte das Vorabend-Programm hingegen im Gegensatz zum Prime-Time-Film: „Galileo“ erzielte mit 1,80 Mio. starke 15,2%. Im Ersten kam die 20-Uhr-„Tagesschau“ vor dem „Tatort“ auf ebenfalls erfolgreiche Werte von 2,07 Mio. und 15,5%, „Günther Jauch“ sahen ab 21.45 Uhr noch 0,96 Mio. (7,1%). Auch das ZDF kam im jungen Publikum über das Normalniveau: „Rosamunde Pilcher: Ungezügelt ins Glück“ sahen 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährige (7,8%), das „heute-journal“ danach 1,58 Mio. (10,8%). Auch „Terra X“ und der Biathlon-Weltcup kamen über die Mio.-Marke.

In der zweiten Privat-TV-Liga überzeugte um 20.15 Uhr vor allem RTL II: 1,09 Mio. (7,2%) entschieden sich für „Honey“. Bei Vox lockte „Biete Rostlaube, suche Traumauto“ am Vorabend ebenfalls 1,09 Mio – ein Marktanteil von 10,7%. „Das perfekte Promi Dinner“ sahen später 1,05 Mio. – solide 7,6%. Nicht mithalten konnte da kabel eins: „Two and a Half Men“ blieb mit vier Episoden zwischen 3,9% und 4,6% hängen.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann der „Tatort“ nicht nur seinen 20.15-Uhr-Slot, sondern den gesamten Tag. Gegen die 9,45 Mio. Krimifans kam kein anderes Programm an. Auch dahinter folgen öffentlich-rechtliche Sendungen: die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 7,13 Mio., „Rosamunde Pilcher: Ungezügelt ins Glück“ mit 6,81 Mio. und das „heute-journal“ mit 6,32 Mio. „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ folgt mit 5,44 Mio. Zuschauern auf Platz 5, war damit das stärkste Programm der Privatsender. Um 20.15 Uhr versagten „Chuck und Larry“ hingegen komplett: Nur 3,03 Mio. sahen den RTL-Film – miserable 8,4%.

Knapp dahinter folgt das stärkste Programm der restlichen Sender: Sat.1-Serie „Navy CIS“ gelang es mit 3,00 Mio. und 8,0% nicht, am RTL-Film vorbei zu ziehen. ProSiebens „Unbeugsam – Defiance“ sahen unterdessen 2,55 Mio. Leute, „Das perfekte Promi Dinner“ kam bei Vox auf 1,80 Mio. Zuschauer, RTL IIs „Honey“ auf 1,38 Mio. und kabel-eins-Serie „Two and a Half Men“ auf bis zu 0,82 Mio.

Anzeige