Anzeige

Lothar Struck

Blogger Lothar Struck kommentiert in seinem Artikel „Sensationen und Krokodilstränen“ auf medienwoche.ch die aktuelle Diskussion um das Guttenberg-Interview in der Zeit

Anzeige

Nur weil ein Journalist auf Anregung eines Buchverlags mit einem gestrauchelten Minister spricht, macht er sich noch lange nicht gemein mit dessen zweifelhaften Methoden

Anzeige