Anzeige

Götz-George-Film klarer Tagessieger

Das ARD-Krimidrama „Nacht ohne Morgen“ mit Götz George in der Hauptrolle war am Mittwoch eindeutig das meistgesehene TV-Programm in Deutschland. 5,82 Mio. sahen den Film – ein starker Marktanteil von 18,7%. Auch im jungen Publikum war der Film erfolgreich – mit 1,41 Mio. und 11,9% auf Platz 7. Hier gewann aber ein RTL-Quintett, angeführt von der Doppelfolge „Raus aus den Schulden“, die 2,39 Mio. 14- bis 49-Jährige einschalteten. Erfolgreich war auch wieder die Europa League bei kabel eins.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Neben „Raus aus den Schulden“ sprang auch die Vorabend-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ noch über die 2-Mio.-Marke: 2,17 Mio. bescherten ihr 22,2%, „Raus aus den Schulden“ kam danach mit 2,39 Mio. auf ähnlich gute 20,4%. Ebenfalls noch vor der Konkurrenz landeten „RTL aktuell“ (1,56 Mio. / 21,3%), „stern TV“ (1,50 Mio. / 18,3%) und „Alles was zählt“ (1,46 Mio. / 17,7%). Katastrophal endete unterdessen die ProSieben-Serie „Die Borgias“. Nur noch 0,85 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten ein – miese 7,3%. „How I met your Mother“ erreichte danach mit 0,94 Mio. 9,4%, um 22.45 Uhr mit 1,04 Mio. ordentliche 12,3%.

Auch Sat.1 kann nicht wirklich zufrieden sein, „Das große Allgemeinwissensquiz“ blieb mit 1,26 Mio. und 10,9% im Mittelmaß hängen. „Akte Thema“ rutschte danach auf 8,5%, „Die Harald Schmidt Show“ auf 6,1%. Um 20.15 Uhr blieb der Sender damit auch hinter dem Götz-George-Drama „Nacht ohne Morgen“, das im Ersten wie berichtet 1,41 Mio. auf starke 11,9% führten. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ sprang davor mit 1,03 Mio. und 10,1% ebenfalls über die Mio.- und die 10%-Marke, „Plusminus“ fiel nach dem Film aber auf 5,9% zurück. Im ZDF kamen „Die schönsten Weihnachts-Hits“ auf überschaubare 0,61 Mio. junge Zuschauer und 5,1%.

Ebenfalls vor Sat.1 landete in den Tages-Charts noch die Vox-Serie „Lie to me“. Mit 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,9% ist sie auf Platz 6 sogar der schärfste RTL-Konkurrent. „Law & Order: Special Victims Unit“ kam vorher auf 1,15 Mio. und 9,9%, „Crossing Jordan“ um 22.10 Uhr auf 1,17 Mio. und 12,1%. Auch die beiden anderen Sender der zweiten Privat-TV-Liga können überaus zufrieden sein. So lockte kabel eins mit dem Europa-League-Spiel von Hannover 96 in Lüttich immerhin 1,13 Mio. (9,1% / 1. Halbzeit) bzw. 1,05 Mio. (10,4% / 2. Halbzeit) an, RTL II mit dem Film „Bulletproof Monk“ 0,92 Mio. (7,9%) und mit „Nico“ 0,54 Mio. (7,3%).

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann die „Nacht ohne Morgen“ mit Götz George recht souverän. Mit 5,82 Mio. Zuschauern und 18,7% verwies sie den ZDF-Konkurrenten „Die schönsten Weihnachts-Hits“ (4,74 Mio. / 15,4%) klar auf Platz 2. Hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“ (4,72 Mio.) und „RTL aktuell“ (4,31 Mio.) folgt „Raus aus den Schulden“ auf Platz 5. Im Gegensatz zum jungen Publikum landete die Reihe hier mit 4,19 Mio. und 13,6% aber nur im Mittelmaß.

Abseits der großen drei Sender passierte Sat.1 wieder eine kleine Peinlichkeit. Mit dem „großen Allgemeinwissensquiz“ und 2,64 Mio. Sehern (8,9%) verlor man wieder einmal gegen das kleine kabel eins, das mit dem Europa-League-Spiel in der ersten Halbzeit 2,87 Mio. Fans (9,1%) und im zweiten Durchgang noch 2,70 Mio. (11,0%) lockte. Vox kam mit der Krimiserie „Lie to me“ auf 2,34 Mio. Zuschauer und 7,7%, ProSieben mit den „Borgias“ nur auf 1,48 Mio. und RTL II mit „Bulletproof Monk“ auf 1,41 Mio.

Anzeige