Partner von:
Anzeige

Amazon greift Einzelhändler mit Flow an

Amazon hat eine iPhone-App entwickelt, die Verpackungen und Barcodes von Produkten scannt. Das auf den Namen Flow getaufte Programm vergleicht die Preise der im Einzelhandel entdeckten Dinge automatisch mit Amazon-Angeboten. Per Augmented Reality blendet die App Produktinformationen ein und zu bestimmten Gütern sollen auch multimediale Inhalte bereitstehen. Mit wenigen Klicks lassen sich Käufe abschließen. So greift der Online-Versand den stationären Handel an – vorerst jedoch nur in den USA.

Anzeige

Die Verknüpfung zu den Amazon-Angeboten und der unkomplizierte Einkauf sind die bedeutendsten Unterschiede zu den bisherigen Barcoder-Scannern fürs iPhone. Diese zeigen auch Vergleichspreise an, doch ist eine Bestellung nicht ohne weiteres möglich. Zudem können Käufer in Flow Kundenrezensionen lesen und auf Produktinformationen aus Amazons Datenbank zugreifen.
                                       In Flow lassen sich Lieder probehören
„Das ist unser erster Schritt, um Produktsuchvorgänge mit Augmented Reality zu gestalten“, sagte Bill Stasior, der Präsident von Amazons Tochterunternehmen A9, das für Flow verantwortlich zeichnet. Die App schaffe für Kunden neue Möglichkeiten, sich über Produkte zu informieren.
Flow startet in den USA pünktlich zum Beginn des Weihnachtsgeschäfts und ist kostenlos. Doch auch in anderen Ländern könnte Amazon das Programm problemlos einsetzen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia