Anzeige

Abmahnung für Chef des MDR-Fernsehballetts

Der Auftritt des MDR-Fernsehballetts beim tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow Anfang Oktober hat jetzt auch arbeitsrechtliche Konsequenzen: Die Gesellschafterversammlung der Tanz-Gruppe sprach gegen den Geschäftsführer des Balletts, Bodo Bergmann, eine Abmahnung aus.

Anzeige

Die Tanz-Gruppe gehört zu 40 Prozent den MDR. Die restlichen 60 Prozent halten private Investoren. Spiegel Online zitiert aus einem Schreiben der Gesellschafter, in dem es heißt: „Unsere Bemühungen, das Ballett als positiven Imageträger zu platzieren, haben einen herben Rückschlag erlitten. Sowohl unsere Funktion als auch unsere Wertvorstellungen verlangen von uns entschiedenes Handeln“.

Anzeige