Anzeige

„Stellungswechsel“ startet erfolgreich

Licht und Schatten am neuen kabel-eins-Dienstagabend: Während die neue Doku-Soap „Stellungswechsel: Job bekannt, fremdes Land“ mit 7,6% im jungen Publikum gut gestartet ist, verfehlte im Anschluss die neue Reihe „K1 Reportage Spezial: Die härtesten Jobs der Welt“ mit 4,2% die Sendernormalwerte deutlich. Der Tagessieg ging unterdessen an ProSiebens „Two and a Half Men“: 1,83 Mio. bescherten der Serie um 21.45 Uhr glänzende 18,3%. Im Gesamtpublikum siegte „In aller Freundschaft“ mit 5,59 Mio. Sehern.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Der Abend war für ProSieben ohnehin durchgehend erfolgreich. Nicht nur der Tagessieg für „Two and a Half Men“ (18,2% um 21.45 Uhr) sprang dabei heraus, sondern tolle Marktanteile von 15,6% und 16,5% für „The Big Bang Theory“, sowie 14,1% für die „Old Ass Bastards“. Einzig „Die Simpsons“ enttäuschten um 20.15 Uhr und 20.45 Uhr etwas mit mittelmäßigen 11,4% und 11,2%. Leicht unter dem Soll blieb RTL in der Prime Time: Die beiden „CSI: Miami“-Episoden erzielten 17,1% und 17,0%, „Royal Pains“ blieb mit 15,0% schwach. Apropos schwach: Sat.1 kam mit „Wie angelt man sich seine Chefin“ nicht über 8,9% hinaus, die „Akte 20.11“ landete mit 10,6% im Mittelmaß.

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen schaffte am Dienstag mit keinem Programm den Sprung in die Top 20 des jungen Publikums. Die meisten 14- bis 49-Jährigen sammelte „In aller Freundschaft“ ein, das mit 0,81 Mio. ordentliche 8,2% erreichte. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ lockte davor 0,75 Mio. (9,8%) ins Erste, die Serie „Das Glück dieser Erde“ nur 0,53 Mio. (6,0%). Im ZDF enttäuschte „Traumhochzeiten! Traumpaare?“ mit Werten von 0,40 Mio. und 4,5%.

Die drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga können hingegen allesamt zufrieden sein: Zumindest um 20.15 Uhr gab es hier überall starke Quoten. kabel eins überzeugte wie erwähnt mit dem „Stellungswechsel“ und 7,6%, Vox erzielte mit „Daniela Katzenberger – natürlich blond“ 9,7% und war damit wieder erfolgreicher als in den vergangenen Wochen, RTL II holte sich mit dem „Messie-Team“ 8,8%. Während es bei kabel eins danach wie berichtet nach unten ging, erreichte „Goodbye Deutschland!“ bei Vox starke 9,2%, RTL II mit „Extrem schön“ um 22.10 Uhr ebenfalls 9,2%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzten sich traditionell die beiden ARD-Dienstags-Serien durch. 5,59 Mio. schalteten um 21.05 Uhr „In aller Freundschaft“ ein – 21,3%. Davor kam „Das Glück dieser Erde“ auf 4,47 Mio. Seher und ähnlich starke 18,3%. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ (3,66 Mio. / 16,7%) auf Platz 4 und „Plusminus“ (3,49 Mio. / 14,0%) auf Rang 5 komplettieren den starken ARD-Dienstags. Dazwischen schob sich lediglich die 21.15-Uhr-Folge von „CSI: Miami“ – mit 3,69 Mio. Sehern und 14,3%. Das ZDF enttäuschte hingegen: „Traumhochzeiten! Traumpaare?“, kurzfristig für „An einem Tag in Kunduz“ ins Programm genommen, blieb bei miesen Zahlen von 2,15 Mio. und 8,9% hängen.

Beinahe hätte das ZDF damit auch gegen das stärkste ProSieben-Programm verloren: „Two and a Half Men“, bei den 14- bis 49-Jährigen der Tagessieger, erreichte mit 2,13 Mio. und 8,5% Platz 19. Ebenfalls über die 2-Mio.-Marke kam Sat.1-Film „Wie angelt man sich seine Chefin“ (2,02 Mio.). Vox kam mit „Daniela Katzenberger – natürlich blond“ auf 1,50 Mio. Seher, RTL II mit „Das Messie-Team“ auf 1,38 Mio. und kabel eins mit dem Neustart „Stellungswechsel“ auf 0,91 Mio.

Anzeige