Anzeige

„Topmodel“-Finale: stärker als 2010

Nachdem schon die gesamte Staffel erfolgreicher lief als 2010, hat das Finale von „Germany’s next Topmodel“ mit der Siegerin Jana Beller diese Tendenz bestätigt: 2,81 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Donnerstagabend zu – ein starker Marktanteil von 24,3%. An die Zahlen der Jahre 2006 bis 2009 kam es hingegen nicht heran: Damals sahen jeweils deutlich mehr als 3 Mio. junge Leute zu. Im Gesamtpublikum kam die ProSieben-Show auf Platz 5, hier siegten „Die beliebtesten Komiker Deutschlands“ des Ersten.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die 2,81 Mio. jungen „Germany’s next Topmodel“-Zuschauer waren rund 230.000 mehr als beim Finale vor einem Jahr, der Marktanteil verbesserte sich von 23,5% auf 24,3%. Nochmal zum Vergleich: In den vier ersten Staffel von 2006 bis 2009 sahen zwischen 3,20 Mio. und 3,34 Mio. 14- bis 49-Jährige die vier Finals – die Marktanteile lagen zwischen 24,0% und 30,1%. Nach dem Finale sahen diesmal noch 1,32 Mio, das Magazin „red!“ – starke 17,6%. Zu den großen Verlierern des Donnerstagabends gehörte hingegen RTL – und das nicht nur wegen der „Topmodels“. Auch Sat.1-Blockbuster „Das Vermächtnis der Tempelritter“ schob sich noch vor die RTL-Serien. 1,52 Mio. entschieden sich für den Abenteuerfilm, ein angesichts der Konkurrenz sehr ordentlicher Marktanteil von 12,9%.

Bei RTL kamen „Alarm für Cobra 11“, „Bones“ und die 22.15-Uhr-Folge von „CSI“ nur auf Zuschauerzahlen von 1,28 Mio. bis 1,49 Mio. und Marktanteile von 10,3% bis 13,4%. Ein miserables Ergebnis für den erfolgsverwöhnten Sender. Versöhnlich sind hingegen wie immer die „GZSZ“-Zahlen: mit 1,94 Mio. und 22,6% war die Soap das erfolgreichste RTL-Programm des Tages. Um 20.15 Uhr hätte hingegen beinahe auch noch Das Erste RTL überholt: „Die beliebtesten Komiker der Deutschen“ sahen 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein sehr guter Marktanteil von 11,5%. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ erreichte davor Werte von 1,04 Mio. und 11,3%, „Kontraste“ fiel um 21.45 Uhr hingegen auf 5,0%. Im ZDF gab es schwache 5,2% für die lahme Reihe „Der Kommissar und das Meer“ und solide 6,5% für das anschließende „heute-journal“.

In der zweiten Privat-TV-Liga trumpfe unterdessen Vox-Film „Braveheart“ auf: 1,04 Mio. bescherten dem Sender gute 9,3%. Bei RTL II erkämpften sich die „Kochprofis“ ordentliche 6,5%, der „Frauentausch“ kam mit 0,92 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf gute 8,1%. Zufrieden kann auch kabel eins sein: „Navy CIS“ erzielte mit zwei Folgen ab 20.15 Uhr gute Marktanteile von 6,3% und 6,9%. „Numb3rs“ stürzte danach aber unter 4%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt musste sich „Germany’s next Topmodel“ mit Platz 5 zufrieden geben. Mit den 4,02 Mio. Zuschauern und dem Marktanteil von 14,6% kann ProSieben aber sicher sehr gut leben. Der Tagessieg ging allerdings an die ARD-Sendung „Die beliebtesten Komiker der Deutschen“, die 4,54 Mio, (15,5%) einschalteten. Direkt dahinter folgt der ZDF-Krimi „Der Kommissar und das Meer“ – mit 4,44 Mio. Sehern und 15,1%. Ebenfalls noch vor den „Topmodels“ landeten das „heute-journal“ (4,18 Mio. / 14,6%) und die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten (4,15 Mio. / 16,3%).

Großer Verlierer des Abends war auch hier RTL: „Alarm für Cobra 11“ erreichte um 20.15 Uhr mit 3,09 Mio, nur 10,8%, „Bones“ fiel sogar auf miserable 8,4%. Erst „CSI“ war ab 23.10 Uhr mit 15,8% erfolgreich. Auch Sat.1 landete mit „Das Vermächtnis der Tempelritter“ und Werten von 2,53 Mio. bzw. 8,8% unter dem Soll. In der zweiten Privat-TV-Liga sahen 1,60 Mio, „Braveheart“ bei Vox, 1,53 Mio. „Navy CIS“ um 21.15 Uhr bei kabel eins und 1,40 Mio. den „Frauentausch“ bei RTL II.

Anzeige