Partner von:
Anzeige

BBC will eine halbe Milliarde Pfund einsparen

Die britische Sendeanstalt muss den Gürtel künftig noch enger schnallen. Rund eine halbe Milliarde Pfund will Generaldirektor Mark Thompson künftig einsparen. Der BBC stünden "ein paar harte Jahre bevor", zitiert der Guardian Thompson.

Anzeige

Wie Thompson in einem Interview mit der Tageszeitung "Guardian" (Montagsausgabe) betonte, sieht er das Potenzial vor allem beim Abbau von Verwaltungskosten. Außerdem sollen Gebührensünder strenger verfolgt werden. Die BBC News sollen mit dem Auslandsdienst BBC World Service zusammenwachsen. Den Betrieb zweier weltweiter Nachrichtenoperationen könne man sich auf Dauer nicht leisten, so der Generaldirektor.
Thompson betonte, dass nur durch diesen Sparkurs der Programmauftrag im Rahmen des jüngst von der britischen Regierung verordneten Kostenrahmens erfüllt werden könne. Auch im Online-Bereich will man künftig massiv einsparen. Ein Viertel des jährlichen Budgets werde gekürzt, sagte Thompson. 

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia