Partner von:
Anzeige

Playboy verliert 27,4 Millionen Dollar

Der US-Medienkonzern Playboy Enterprises fährt hohe Verluste ein. Allein im dritten Quartal machte das durch sein Erotikmagazin bekannt gewordene Unternehmen ein Minus von 27,4 Millionen Dollar, berichtet Handelsblatt.com. Dafür sei vor allem die große Online-Konkurrenz der Pay-Plattform Playboy TV verantwortlich. Im Vorjahresquartal betrug der Verlust 1,1 Millionen Dollar.

Anzeige
Anzeige

Geld will das Unternehmen künftig mit dem Lizenzgeschäft verdienen. Wenn beispielsweise andere Firmen den Playboy-Hasen für ihre Zwecke benutzen wollen, müssen sie dafür in die Tasche greifen. Die Einnahmen aus dem Lizenzgeschäft hätten bereits im vergangenen Quartal zugelegt, so Handelsblatt.com. Das Minus der anderen Bereiche (Online und Print) konnte es jedoch nicht ausgleichen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia