Partner von:
Anzeige

Miami Herald streicht 49 Stellen

Weitere Folgen der US-Zeitungskrise: Der Miami Herald entlässt 49 seiner Mitarbeiter, neun davon waren im Newsroom der Tageszeitung beschäftigt. Grund sei die "unberechenbare wirtschaftliche Lage", sagte Herausgeber David Landsberg.

Anzeige
Anzeige

Der Miami Herald versucht schon seit längerer Zeit, seine Ausgaben zu reduzieren. Deshalb wurde bereits im vergangenen Jahr 175 Mitarbeitern gekündigt. Andere Angestellte mussten Gehaltskürzungen von fünf bis zehn Prozent hinnehmen, um weiter bei der Tageszeitung arbeiten zu können.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia