Anzeige

„Wasserdrache“ macht Sat.1 glücklich

Nach den „Spiderwicks“ am vergangenen Donnerstag bescherte auch „Mein Freund, der Wasserdrache“ Sat.1 Top-Quoten. 3,89 Mio. sahen insgesamt zu, darunter 1,84 Mio. 14- bis 49-Jährige. Tolle Marktanteile von 13,6% und 16,6%, sowie die Plätze 3 und 4 in den Tages-Charts. Im jungen Publikum gewann das RTL-Trio „Bones“, „GZSZ“ und „Cobra 11“, insgesamt die 20-Uhr-„Tagesschau“ vor der Leichtathletik-EM. Dort wurden die Quoten offenbar vom Doppel-Gold der deutschen Athleten beflügelt.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Tagessieger war am Donnerstag die RTL-Serie „Bones“, die genau 2,00 Mio. Krimifans einschalteten – 21,1%. Sie lag damit zum wiederholten Male vor „Alarm für Cobra 11“ (1,85 Mio. / 17,1%) und „CSI“, das mit 1,78 Mio. bei unbefriedigenden 15,5% landete. Kein Wunder also, dass „Bones“ und „CSI“ ab September die Sendeplätze tauschen und „Bones“ den attraktiveren 21.15-Uhr-Slot bekommt. „Mein Freund, der Wasserdrache“ belegt mit 1,84 Mio. jungen Zuschauern und sehr guten 16,6% den vierten Rang, drang damit in die RTL-Phalanx ein. „Kerner“ profitierte aber wieder wenig: Mit 8,8% verlor das Magazin fast die Hälfte des Spielfilm-Marktanteils.

Schwach sah es auch für ProSiebens „Crazy Competition“ aus, die mit 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf den neuen Tiefstwert von 9,3% fiel. Im Anschluss erzielte Boulevardmagazin „red!“ nur 9,0%. Meistgesehenes Programm des Tages war dort daher die Vorabendsendung „Galileo“ – mit guten Werten von 1,27 Mio. und 15,0%. Freuen darf sich hingegen Vox: Die oft wiederholte Klamotte „Hot Shots! Der zweite Versuch“ sprang mit 1,19 Mio. auf tolle 10,7% und in die Tages-Top-Ten. „Rocky“ fiel um 22 Uhr aber mit 7,6% ins Mittelmaß. RTL II erreichte unterdessen mit „Flashpoint“ schwache 5,5%, mit dem „Frauentausch“ aber erfolgreiche 9,4% und mit „Exklusiv – Die Reportage“ (Thema: „Bei Messies ist die Hölle los!“ um 23.10 Uhr sogar sehr starke 11,7%. kabel eins übersprang mit „Numb3rs“ immerhin die 6%-Marke, kam auf 6,7% und 6,2%. „The Pacific“ fiel in dieser Woche hingegen erstmals unter die Sendernormalwerte – auf 5,7%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich Das Erste klar durch. Nach der 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 1,16 Mio. und 12,0% sprang auch die Leichtathletik-EM erstmals über die 10%-Marke des jungen Publikums. Wahrscheinlich auch wegen des deutschen Doppel-Goldes im 100-Meter-Lauf und Speerwurf sahen im Durchschnitt 1,13 Mio. junge Zuschauer die Übertragung – 10,1%. Auch „Monitor“ (7,1%) und die „Tagesthemen“ (7,5%) blieben danach noch über den ARD-Normalwerten. Im ZDF blieb „Der Bergdoktor“ wieder bei sehr schwachen 3,8% (0,41 Mio. 14- bis 49-Jährige) hängen, „ZDF.reporter“ (4,6%) und „Maybrit Illner“ zur Loveparade (5,5%) liefen auch nicht viel besser, nur das „heute-journal“ knackte dazwischen mit 6,3% die 6%-Marke.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich Das Erste an die Spitze. Für die 20-Uhr-„Tagesschau“ entschieden sich 4,48 Mio. (17,0%), die Leichtathletik-EM-Übertragung sahen im Anschluss 4,34 Mio. Fans (14,9%). Stärkster ARD-Konkurrent war wie erwöhnt Sat.1-Film „Mein Freund, der Wasserdrache“, der mit 3,89 Mio. Sehern und 13,6% u.a. die Prime-Time-Programme von RTL und dem ZDF schlug. Die Mainzer kamen mit „Der Bergdoktor“ auf 3,81 Mio. Zuschauer und solide 13,2%, RTL erreichte mit „Alarm für Cobra 11“ und „Bones“ 3,69 Mio. bzw. 3,67 Mio. Serienfans, sowie Marktanteile von 12,8% und 16,8%.

Das Feld der restlichen Sender führt im Prime-Time-Ranking die Vox-Komödie „Hot Shots! – Der zweite Versuch“ an: 1,56 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu. RTL II kam mit dem „Frauentausch“ auf 1,49 Mio. und schlug damit auch ProSiebens „Crazy Competition“, die mit 1,44 Mio. und 5,1% enttäuschte. Bei kabel eins kletterten die beiden „Numb3rs“-Episoden immerhin über die Mio.-Marke: auf jeweils 1,04 Mio. Zuschauer.

Anzeige