Anzeige

Martin Sonneborn

Martin Sonneborn im SZ-Interview über die Möglichkeiten von Satire

Anzeige

Lustigerweise tun wir schon seit Jahren Dinge, die eigentlich der Spiegel machen müsste. Wir üben Kritik an gesellschaftlichen Missständen mit irren Mitteln

Anzeige