Partner von:
Anzeige

N24-Journalisten für mehr Nachrichten

Die Mitarbeiter des Nachrichten-Senders N24 unterstützen die Forderung der Landesmedienanstalten, wonach es ein Mindestmaß an Nachrichten im deutschen Programm geben soll. Sollte die ProSiebenSat1 Media AG weiter Stellen einsparen, hätte "die politische Berichterstattung in den Programmen nur noch Feigenblattcharakter."

Anzeige
Anzeige

Die Landesmedienanstalten fordern in einem Programmbericht mehr Nachrichten im Privat-Fernsehen. In einem Schreiben mit dem Titel "Kein Kahlschlag bei Nachrichten", fordern N24-Journalisten "einen höheren Anteil aktueller, politischer Berichterstattung in allen Programmen." Darüber hinaus sehen die Journalisten die Politik in der Pflicht, einen gesetzlichen Rahmen vorzugeben.

Das Schreiben beinhaltet des Weiteren eine Definition, um Nachrichten von Infotainment abzugrenzen. Danach sind Nachrichten neu und wahrheitsgemäß wiedergegebene Informationen, die von ausgebildeten Journalisten aufbereitet werden. Nachrichten sind demnach frei von jeder Werbung.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia