Partner von:
Anzeige

Start-up Yelp schlägt 550 Mio. aus

Das amerikanische Start-up Yelp, ein lokal gegliedertes Bewertungs-Portal, hat ein Übernahme-Angebot von Google in Höhe von 550 Millionen Dollar ausgeschlagen. Welcher Konkurrent dem noch nicht sonderlich erfolgreichen Unternehmen einen attraktiveren Vorschlag gemacht haben könnte, ist Gegenstand vieler Spekulationen.

Anzeige
Anzeige

Techcrunch-Gründer Michael Arrington glaubt, dass Yelp nicht vor einer Übernahme durch Apple oder Microsoft steht, sondern eine strategische Partnerschaft unter Beibehaltung der Eigenständigkeit anstrebt.
Unabhängig von der Zukunft des von ehemaligen PayPal-Managern gegründeten Yelp gilt die gebotene Summe als Indiz für einen weiter aufgeheizten Markt für werbeträchtige Internet-Unternehmen. Gut besucht wurde in den Tagen der Übernahme-Gerüchte jedenfalls Yelps Review-Seite über den "Google Campus" in Mountain View. In einem älteren Beitrag heißt es, dort habe man ein Problem mit Stinktieren und Waschbären.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia