Partner von:
Anzeige

Polen startet Auschwitz-Seite auf Facebook

Die polnische Regierung hat eine offizielle Webseite für das Konzentrationslager Auschwitz auf Facebook gestartet. Ein Sprecher sagte laut BBC, damit wolle man mit zeitgemäßen Mitteln die jüngere Generation erreichen und über den Holocaust aufklären.

Anzeige

“Wir suchen immer nach neuen Wegen, die Menschen zu erreichen”, erklärte Pawel Sawicki, ein Vertreter des Auschwitz-Museums. “In der heutigen Zeit ist das Internet eines der populärsten Mittel und im Internet nutzen Millionen von Menschen Facebook.” Das Museum verfügt bereits über einen YouTube-Channel.

Die Auschwitz-Seite auf Facebook bietet Informationen über das Museum und verlinkt auf die offizielle Website des Konzentrationslagers, den YouTube-Channel und ein Diskussionsforum. Der Sprecher sagte, man wolle zum Gedankenaustausch einladen aber gleichzeitig nicht zulassen, dass das Gedenken der Opfer beschädigt werde.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia