Partner von:
Anzeige

Markus Merk

Der ehemalige Fifa-Schiedsrichter Markus Merk über den neuen Medien-Maulkorb, den die Fifa für Schiedsrichter verhängt hat

Anzeige

Der Schiedsrichter steht unmündig da, wenn er vor laufenden TV-Kameras Auskunft über seine Entscheidungen geben soll, aber nicht darf

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia