Partner von:
Anzeige

KJM: 14 Verstöße im dritten Quartal

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat im dritten Quartal 2009 sieben Verstöße gegen die Bestimmungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) in Fernseh- und sieben Entgleisungen in Telemedienangeboten festgestellt.

Anzeige

Im Bereich Fernsehen wurde eine Folge der "Das Vierte"-Erotik-Serie als unzulässig befunden, weil sie pornografische Darstellungen zeigte. Die übrigen Verstöße bewegten sich im Bereich der Entwicklungsbeeinträchtigung, wobei bei 13 Angeboten das Verfahren eingestellt wurde. Grund: Die jugendschutzrelevanten Inhalte wurden auf die Intervention der KJM hin entfernt.

Trotzdem hat die KJM in allen Fällen Beanstandungen und Untersagungen ausgesprochen oder Bußgelder erhoben.

Anzeige

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia