Anzeige

WAZ: Neue Zeitung im Tabloid-Format

Die Essener WAZ-Gruppe denkt offenbar über eine Zeitung im Tabloid-Format nach. Dies verriet WAZ-Geschäftsführer Christian Nienhaus in einem Interview mit dem Branchenmagazin „Horizont“. Das Projekt trägt den Arbeitstitel „U-Bahn-Format“ und will vor allem eine junge Zielgruppe überzeugen.

Anzeige

Ob es sich bei dem geplanten Tabloid-Format um eine komplette Neuentwicklung oder den Um- oder Ausbau eines bestehenden Titels handelt, ist bislang noch unklar. Neben der WAZ-Gruppe erwägt auch die Verlagsgruppe Handelsblatt ihre Wirtschaftszeitung zu verkleinern. Der Springer Verlag testet zur Zeit in München sogar eine Tabloid-„Bild“.
Indes scheint der WAZ-Verlag Fortschritte mit der Sanierung zu machen. 300 Stellen sollen abgebaut werden, 275 davon sind bereits beschlossen. Laut Nienhaus nähert sich der kriselnde Verlag wieder knapp der „Nulllinie“

Anzeige