Anzeige

Herres soll Döpfner-Beitrag abgelehnt haben

Nach Informationen der „Süddeutschen“ (Seite 15, nur Print) hat ARD-Programmdirektor Volker Herres den Entwurf einer Reportage über Sir George Weidenfeld abgelehnt. Autor des Beitrags über den britischen Verleger (und „Welt“-Kolumnisten) ist Springer-Chef Matthias Döpfner.

Anzeige

Das öffentlich-rechtliche Projekt des Springer-Vorstandsvorsitzenden mit dem befreundeten Lord Weidenfeld wird seit längerem auch ARD-intern kontrovers diskutiert. Der Film liegt noch in der Verantwortung des ehemaligen NDR-Kulturchefs Thomas Schreiber, der inzwischen Unterhaltungs-Koordinator der ARD ist.
 Herres war für die „SZ“ nicht zu sprechen. Schreiber sagte, der Beitrag habe nachbearbeitet werden müssen und läge noch nicht vor.
„SZ“, Seite 15

Anzeige