Anzeige

Media Markt stoppt Anzeige wegen Zeitungsartikel

Die „Braunschweiger Zeitung“ muss in Zukunft auf den Werbepartner Media Markt Wolfsburg verzichten. Grund ist eine Lokalberichterstattung, in der es um Popel-verschmierte Toilettenwände in dem Elektrofachgeschäft ging. Die Geschäftsleitung drohte mit einem DNA-Test und wortwörtlich dem „Dreckschwein“ mit „fristloser Entlassung“. Darüber berichten sollte der WAZ-Ableger allerdings nicht. Bereits während der Recherche wurde die Tageszeitung mit einem Anzeigenstop bedroht.

Anzeige

Chefredakteur Paul-Josef Raue sagte der Süddeutsch Zeitung: „Wir waren überrascht, als die Ernst gemacht haben“. Durch den Anzeigenstop drohen dem Verlag Ausfälle von 300 000 Euro.
Zumindest der Braunschweiger Media Markt bleibt weiterhin Anzeigenkunde. Die Media-Saturn-Holding mit Sitz in Ingolstadt bezeichnete den Vorfall als „Einzelfall“, der ihnen bisher nicht bekannt war.

Anzeige