Partner von:
Anzeige

Wales stellt Wikia Search ein

Wikia Search, die Mitmach-Suchmaschine von Wikipedia-Entwickler Jimmy Wales, wird eingestellt. Die Suchmaschine sollte mittels Crowdsourcing zu besseren Suchergebnissen kommen als etwa Konkurrent Google. Letztlich seien nicht die mäßigen Userzahlen, sondern die Wirtschaftskrise Grund für die Einstellung der Suchmaschine gewesen, so Wales gegenüber CNET.

Anzeige
Anzeige

Wikia Search war erst Anfang 2008 gelauncht worden und wurde im Juni 2008 einem weitreichenden Relaunch unterzogen. Die Userzahlen blieben jedoch unter den Erwartungen.

Ursprünglich sollte die Site sollte das Wikipedia-Modell auf die Suche übertragen. Jeder User konnte hier Suchergebnisse modifizieren und Verbesserungen, etwa weiterführende Links, hinzufügen.

Anzeige

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia