Partner von:
Anzeige

Microsoft Encarta wird eingestellt

Die von Microsoft entwickelte multimediale Enzyklopädie Encarta gibt auf. Das Unternehmen beendet das Projekt nach 16-jährigem Dienst am 31.Oktober 2009. Begründet wird der Schritt mit dem grundlegenden Wandel in der Suche nach Informationen. Speziell der Erfolg der Online-Enzyklopädie Wikipedia zeigt, dass Encarta als kommerzielles Produkt nicht mehr zeitgemäß ist.

Anzeige

Microsoft hatte über lange Jahre ehrgeizige Pläne für das hauseigene Nachschlagewerk. Die seit den 90er-Jahren über CD-Roms, später DVDs, vertriebene Software sollte als Enzyklopädie, Wörterbücher, Atlas und Lernstudio die moderne Antwort auf klassische Lexika darstellen. 2005 reagierte Microsoft auf die steigende Popularität von Wikipedia und ermöglichte Online-Kommentar-Funktionen für eine Vielzahl von Encarta-Einträgen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia