Anzeige

Time Warner schreibt 25 Mrd. Dollar ab

Anzeige

Das teilte der weltweit führende Medienkonzern, zu dem renommierte Publikationen wie „Time“ und „Fortune“ und der Kabelnetzbetreiber Time Warner Cable gehören, heute zu Handelsbeginn in New York mit. Der operative Gewinn vor Abschreibungen werde demnach nur noch um rund ein Prozent wachsen. Bislang hatte der Vorstand einen Anstieg um fünf Prozent in Aussicht gestellt. 2007 hatte der Konzern noch einen Gewinn von 12,9 Milliarden US-Dollar erzielt.

Anzeige