Anzeige

Nullrunde für Führungskräfte bei Axel Springer

Auch die Führungskräfte des Medienkonzerns Axel Springer AG bekommen die Wirtschafts- und Anzeigenkrise zu spüren. Alle Führungskräfte müssten bei der „Gehaltserhöhung eine Nullrunde einlegen“, erklärte eine Verlagssprecherin auf Anfrage des Branchenmagazins „Werben & Verkaufen“.

Anzeige

Hintergrund hierfür sei, dass das Medienunternehmen aufgrund der unsicheren Prognosen für die allgemeinwirtschaftliche sowie die branchenspezifische Lage alles tun müsse, „um einen weiteren Kostenanstieg zu verhindern“. Der Vorstand des Medienkonzerns hatte kürzlich bereits Großveranstaltungen wie die „Goldene Kamera“ oder das „Goldene Lenkrad“ abgesagt.

Anzeige